Alt- Wiener Rahmkohl « die-nena.de
(erstellt am 24.02.2013)
Alt- Wiener Rahmkohl

Alt- Wiener Rahmkohl

Zu Beginn meiner Zeit in Wien habe ich schon öfters feststallen müssen, dass Wiener und Deutsche zwar dieselbe Sprache sprechen, aber mitunter etwas anderes meinen. Während ich bei dem Begriff “Rahmkohl” sofort an Weißkraut dachte, meint der Wiener wenn er von Kohl redet unseren Wirsing. Nachdem das einmal geklärt war, entwickelte sich dieses Gericht zu einem meiner liebsten Gemüsezubereitungsarten im Winter.

Einkaufsliste für 4 Portionen

  • 500g Wirsingkohl
  • 50g Speckwürfel
  • 1 kleine Zwiebel, fein würfelig geschnitten
  • 125ml Sahne
  • 125ml Gemüsebrühe
  • 1El Butter

Außerdem

  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Zucker
  • Petersilie, fein gehackt

Meine Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Meine Beilagenempfehlung: Rahmkohl ist vielseitig als Beilage verwendbar: zu Tafelspitz, Saibling oder Forelle, Kalbsbraten, Ente…

Wirsing in feine Srreifen schneiden. In einem Topf Wasser erhitzen, Salz zuegeben und den Kohl darin blanchieren. Abgiesssen und abschrecken. Die Zwiebel und Speckwürfel  in Butter anschwitzen, mit Sahne und Brühe aufgießen, mit Muskat, einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer würzen und etwas einkochen lassen. Vor dem Servieren den Kohl in die Sauce geben und ca. 3 Minuten leicht köcheln. Nochmals abeschmecken. Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

 

Alt- Wiener Rahmkohl in Progress

Alt- Wiener Rahmkohl in Progress

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

(Spamcheck Enabled)